Das beste der Etruskischen Küste

Verfügbarkeit Prüfen
Costa degli Etruschi

Das beste der Etruskischen Küste

Kommen Sie und entdecken Sie die Schönheiten von Marina di Bibbona und die besten Routen der etruskischen Küste

Die etruskische Küste ist ein jahrtausendealtes Gebiet, das aus Kultur und Naturlandschaften besteht, die zu einem einzigen Zauber verschmelzen, um die Geschichte der großen Völker zu erzählen, die hier Städte gründeten und Burgen bauten.

Zwischen Land und Meer ist diese perfekte Silhouette aus Buchten, Landzungen, dichten Pinienwäldern und Reihen von Olivenbäumen, das schlagende Herz der wunderschönen Toskana, bereit, Ihnen großartige Emotionen und unvergessliche Abenteuer zu bereiten. Zwischen herrlichen Kulissen, Küsten, an denen Schildkröten von weither kommen, um ihre Eier zu legen, und Zypressenreihen, die kleine mittelalterliche Dörfer bewachen, ist es unmöglich, den Ruf der Etruskerküste zu überhören.

DIE AROMEN DER ETRUSKISCHEN KÜSTE

Die Kulinarik der Etruskerküste hat eine unverfälschte Seele und einen starken, tiefgründigen und kreativen Charakter. Die lokalen, saftigen Rohstoffe mit intensiven Aromen tanzen in Gerichten, die Tradition und Innovation vereinen.

Unter den Spezialitäten der Gegend darf man sich folgende auf keinen Fall entgehen lassen:

  • Cacciucco (Fischsuppe)
  • Tonno Briao (Thunfisch in Weißweinsauce)
  • Palamide
  • Cinghiale in dolce forte (geschmortes Wildschwein süßsauer)
  • Capriolo in umido (Geschmorter Rehbraten)

Unter den Pfaden der Sinne, um die Seele der etruskischen Küste einzufangen, können Sie die Wein- und Ölstraße nehmen, mehr als 150 km, gesäumt von hochwertigen Produkten, für die Bolgheri – Heimat des Sassicaia -, ein bekanntes Symbol auf der ganzen Welt ist.

Zwischen dem Duft von warmem Brot, der zwischen den Städten schwebt, dem Silber der Olivenbäume, das die Landschaft färbt, und dem Rot der Trauben, die die Weinberge erleuchten, verschmelzen Gerüche und Aromen der Vergangenheit mit der Gegenwart zu einer Reise, die die Seele durchdringt und einen Platz im Herzen findet.

ETRUSKISCHE KÜSTE – DIE SCHÖNSTEN STRÄNDE

Ein Meer an leuchtenden Farben umspült die langen, feinen Sandstrände der Etruskerküste. Vorgebirge, Golfe und kleine Buchten wechseln sich von Castiglioncello bis Piombino ab und bieten eine abwechslungsreiche Küstenlandschaft, die in mehreren Abschnitten mit der Blauen Flagge für die Qualität des Wassers und der touristischen Dienstleistungen ausgezeichnet wurde.

Um Momente des Wohlbefindens in einer wilden und einladenden Umgebung zu erleben, empfehlen wir vor allem folgende Strände der Etruskerküste:

  • Weiße Strände, Rosignano Solvay
  • Baia del Quercetano (Bucht), Castiglioncello
  • Küste, die vom Strand von Cecina über Marina di Bibbona bis nach Marina di Castagneto reicht
  • Strände von San Vincenzo
  • Strand von Baratti

DIE DÖRFER DER ETRUSKISCHEN KÜSTE

Fünfzehn Dörfer, fünfzehn verschiedene Seelen der etruskischen Küste, jedes mit seinem eigenen Rhythmus und seinen eigenen Farben, Facetten von Landschaften, die ein Gefühl von Frieden und Freiheit vermitteln. Eine Welt, die es auf dem Sattel eines Fahrrads oder am Steuer eines Oldtimers zu entdecken gilt, auf der Suche nach atemberaubenden Aussichten und den Aromen eines wilden und naturbelassenen Landes.

Besuchen Sie sie alle und entdecken Sie das Dorf, das am besten zum Rhythmus Ihres Herzens passt.

  • Bibbona
  • Campiglia Marittima
  • Casale Marittimo
  • Castagneto Carducci
  • Castellina Marittima
  • Cecina
  • Guardistallo
  • Montescudaio
  • Piombino
  • Riparbella
  • Rosignano Marittimo
  • Santa Luce
  • San Vincenzo
  • Sassetta
  • Suvereto

DIE UNZÄHLIGEN PFADE DER ETRUSKISCHEN KÜSTE

Die etruskische Küste ist das perfekte Ziel für alle, die das Abenteuer lieben, sich als Entdecker ausprobieren möchten und sich von der Majestät der Natur verzaubern lassen. Tatsächlich bieten die Küste und das Hinterland viele Wege und Pfade, um einen Tag zwischen den Farben der Erde und des Meeres zu verbringen.

Unzählige Möglichkeiten. Ob zu Fuß mit dem Rucksack auf der Schulter oder mit dem Fahrrad, dem treuen Begleiter tausender Abenteuer, empfehlen r insbesondere:

  • Giardino Scornabecchi Cascata (Garten mit Wasserfall)
  • Biogenetisches Naturschutzgebiet „Tombolo Sud di Cecina“, ein Abschnitt, der Marina di Cecina mit Marina di Bibbona verbindet.
  • Gipfel von Montecalvi in ​​Campiglia Marittima
  • Pfad der Mühlen auf dem Monte Bufalaio
  • Die Hügel – Die Pfarre – Quercialta – Sant’Anna
  • Kastanienwald Carducci – Via Bolgherese – Viale dei Cipress (Allee der Zypressen) – kleine Kirche San Guido

DIE GEHEIMNISSE VON MARINA DI BIBBONA

Marina di Bibbona liegt in Mitten der toskanischen Maremma-Küste und ist ein kleiner und moderner Badeort, der sich durch ein kristallklares Meer auszeichnet, das ihm die europäische Auszeichnung „Blaue Flagge“ eingebracht hat.

Die Stadt umschließt die berühmte Festung, die in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts direkt am Strand gebaut wurde, um die Stadt vor möglichen Piratenangriffen zu schützen. Neben den umliegenden Dörfern, dem Traummeer und den superfeinen Aromen birgt Marina di Bibbona viele kleine Naturschätze, die weniger bekannt und perfekt für echte Entdecker sind, die nach Hause zurückkehren möchten, nachdem sie die Geheimnisse des wundervollen Landes, das sie besucht haben, wirklich erkundet haben.

Hier unsere Tipps:

  • Necropoli delle Tane (Nekropolen)
  • Grotte Gialle (Grotten)
  • Lago Linaglia (See)
  • La quercia dell’Ornellaia (Eiche)
  • Passo delle Golazze aperte (Pass)
  • Cascatelle dello Sterza (Wasserfall)

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die etruskische Küste ein Paradies ist, das man mindestens einmal im Leben besuchen sollte. Die Farben, Düfte und Geräusche der Natur warten nur auf Ihre Ankunft.

Alle Blogbeiträge