SCHNELLE ANFRAGE

Anreise
Nächte
Gäste
Vorname
E-mail
info
 Enter the code
CAPTCHA
Ich akzeptiere die Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen

Newsletter 15. Maerz 2011

Trainingslager der Italienische Nationalmannschaft des Radsports im Hotel Marinetta
Die erste Ausfahrt der italienischen Nationalmannschaft unter der Führung von Paolo Bettini in Anwesenheit der öffentlichen Vertreter, darunter der 2. Bürgermeister Stefano Marmugi und der Landrat für Tourismus Paolo Pacini. Die Nationalmannschaft unter der Führung von "Grillo", der hier Heimvorteil genießt, war zu Gast im Hotel der Familie Ficcanterri. Federico Ficcanterri äußerte sich als Vertreter seiner Familie folgendermaßen: "Es ist für uns alle sehr befriedigend", sagte Ficcanterri, "einen Champion wie Bettini und seine junge Nationalmannschaft als Gäste zu empfangen. Ich erinnere mich, dass dieses Hotel immer schon, seit Beginn der Neunziger Jahre, ein Referenzpunkt für alle Sportler und Teams war, die italienische Radsportgeschichte geschrieben haben. Wir hoffen, dass der Aufenthalt hier für diese zukünftige Champions ein gutes Vorzeichen ist". Der 2. Bürgermeister Marmugi meinte außerdem "unser Dank gegenüber unserem Landsmann ist ein Muss. Außerdem möchte ich hinzufügen, dass der Fahrradtourismus in dieser Gegend sehr wichtig geworden ist und unterstützt und gefördert werden muss". Auch Paolo Pacini bestand auf diesem Gesichtspunkt: "Die große Leidenschaft für den Radsport und für die Champions, welche die Etruskische Küste besuchen, ist ein fester Bestandteil der Etruskischen Küste". "Als Technischer Kommissar", bestätigte Paolo Bettini, "ist dies eine neue Prüfung, und ich möchte die Bedeutung des Blauen Trikots vermitteln, das man nicht nur trägt, um die Weltmeisterschaft zu fahren, sondern auch einen Modus Vivendi darstellen soll, und deshalb Teilnahme fordert. Man muss an die Farbe und die Ziele glauben. Es ist ein schwieriger Weg. Als professionelle Sportler müssen wir alle Schwierigkeiten überwinden. Ich hoffe, ich kann ein neues Konzept vermitteln, und die Nationalmannschaft versteht, dass sie vereint bleiben und das gesamte Jahr existieren muss, und nicht nur in Funktion eines Wettkampfs, an dessen Ende man das Trikot auszieht und sich dann erst wieder im folgenden Jahr sieht". Paolo Bettini bedankte sich auch bei der Familie Ficcanterri für die Gastfreundschaft und definierte das Hotel Marinetta "einen idealen Ort für die Erholung der Radchampions". Am folgenden Tag nahm auch der ehemalige Technische Kommissar der Nationalelf Marcello Lippi an einem Arbeitsseminar im Hotel Marinetta anlässlich der Gegenwart der Nationalmannschaft im Radsport teil, der persönlich die italienischen Athleten grüßen wollte, indem er die große Bedeutung, ein Team zu sein, betonte und Initiativen wie diese Paolo Bettinis lobte.
Weitere Informationen auf der Facebook-Seite des Hotels Marinetta:
http://www.facebook.com/hotelmarinetta
Radsport und das Territorium. "Gran Fondo Val di Cecina" Ausgabe 2011.
Die " Granfondo Val di Cecina" entstand aus der Idee, Sport und das Territorium miteinander zu vereinbaren. Von diesem Vorsatz ausgehend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, den wunderbaren Pinienhain auf den Dünen vor der Seeküste und die Strecke durch bedeutende Gemeinden im Hinterland zu genießen. Der Aufenthalt in den gastfreundlichen Hotels von Cecina Marina behält den Sportlern einen Moment der Entspannung im bezaubernden Klima der winterlichen Seeküste bevor, während das Zentrum von Cecina viele Möglichkeiten für Spaziergänge durch die exklusiven Geschäfte bietet. Entspannung und einen interessanten Aufenthalt findet man dagegen in den toskanischen Städtchen wie Bibbona, Casale Marittimo, Guardistallo oder Montescudaio.
An dieser achten Ausgabe des Rennens nahmen dieses Jahr fast 2.200 Radsportler teil. Den absoluten Sieg trugen jeweils David Montanari für die Männer und Fabiana Luperini in der weiblichen Kategorie davon
Livorno, Villa Mimbelli: Alfredo Muller.
Ein unzuverlässiger Dandy des Impressionismus.


Die Ausstellung ALFREDO MULLER findet vom 26. Februar bis zum 25. April 2011 im Getreidespeicher ("Granai") der Villa Mimbelli in Livorno statt. Über 130 Werke des Meisters, darunter Gemälde und Grafiken, sind zu bewundern. Die Ausstellung wird von der Stiftung der Sparkasse Livorno in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Livorno gefördert und ist eine Kostprobe der bedeutenden Ausstellung, die im Anschluss stattfindet und den 90 Jahren des Bestehens der Künstlergruppe "Gruppo Labronico" gewidmet ist. Dieser Event ist von Vincenzo Farinella und Gianni Schiavoni kuratiert und wird von Tausenden von Kunstliebhabern der Stadt Livorno, aber nicht nur, erwartet
Florenz, die russische Malerei im Palazzo Pitti.
"Von den Ikonen zu Malevich. Meisterwerke aus dem Russischen Museum von Sankt Petersburg".

Das Jahr 2011 ist das Jahr des Kulturaustauschs Russland-Italien, einschließlich der Ausstellung im Ausland zahlreicher Kunstwerke aus den beiden Ländern. Eine Vorschau findet in diesen Tagen in Florenz mit der Ausstellung "Von den Ikonen bis Malevich. Meisterwerke aus dem Russischen Museum von Sankt Petersburg" in der Galleria d'Arte Moderna im Palazzo Pitti vom 8. Februar bis zum 30. April statt.

Die Ausstellung umfasst russische Kunstwerke, um genau zu sein vierzig Kunstwerke, die allesamt aus dem Russischen Museum von Sankt Petersburg stammen und einen Auszug aus der russischen Seele und Kultur in einem Zeitraum von fast vier Jahrhunderten bieten. Die Gemälde zeugen von der Entwicklung der russischen Kunst, die in Europa vor allem dank ihrer Ikonen berühmt wurde, sich dann aber seit dem 18. Jahrhundert entwickelte, da sie sich hauptsächlich an der italienischen Kunst während der Aufenthalte der Künstler in unserem Land inspirierte.

"Von den Ikonen bis Malevich. Meisterwerke aus dem Russischen Museum von Sankt Petersburg", vom 8. Februar bis zum 30. April in der Galleria d'Arte Moderna im Palazzo Pitti, geöffnet von montags bis sonntags von 8.15 Uhr bis 18.50 Uhr.

Eintritt € 12,00 (einschließlich Besichtigung der Galleria Palatina und der Galleria d'Arte Moderna), reduzierter Preis für jugendliche Europäer von 18 bis 25 Jahren. Info: 055.294883 www.polomuseale.firenze.it, www.firenzeturismo.it

Info: 055.294883, www.polomuseale.firenze.it, www.firenzeturismo.it
"GHIRLANDAIO. Una famiglia di pittori del Rinascimento tra Firenze e Scandicci".
21 novembre 2010 – 1° maggio 2011

Die Ausstellung bietet eine wunderbare Sammlung einiger der schönsten Werke der Familie Ghirlandaio: Der Stammvater Domenico, die Brüder David und Benedetto, der Sohn Ridolfo, die Schüler (darunter Lorenzo di Credi und Granacci) und alle, die im Atelier der Familie, das von Mitte des 15. bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts existierte, ausgebildet wurden. Der Hauptsitz der Ausstellung befindet sich in den wunderbaren Sälen des Castello dell'Acciaiolo in Scandicci, die erst vor Kurzem saniert wurden, aber die Ausstellung führt den Besucher auch auf einen Reiseweg durch die wunderbare Umgebung der Stadt Florenz.

Parallel zur Ausstellung führt ein bezaubernder Reiseweg über Kirchen, Abteien und kleine Museen im Nordwesten von Florenz, auf den Spuren der Familie Ghirlandaio durch die unterschiedlichen Gebiete ihrer künstlerischen Tätigkeit. Die Reiseroute berührt die tausendjährige Badia di S. Salvatore e S. Lorenzo a Settimo in Scandicci: Die Hand Domenicos erkennt man an den wunderbaren Fresken in der Apsis und an einer suggestiven "Anbetung der Hl. Drei Könige". Außerdem darf man nicht die Fresken vergessen, mit denen Domenico das Kirchenschiff der Kirche des Hl. Andreas in S. Donnino schmückte.

Die Rundfahrt ermöglicht Ihnen die Entdeckung wertvoller wie auch unerwarteter Kunstwerke: Die Museen für Kirchliche Kunst in San Donnino und in der Gemeinde von Lastra a Signa, abgesehen von der Kirche, und das Museum des Hl. Martin in Gangalandi.
AUSSTELLUNGSRUNDFAHRT.
CASTELLO DELL'ACCIAIOLO - Scandicci
BADIA DI SAN SALVATORE E SAN LORENZO IN SETTIMO - Scandicci
MUSEUM FÜR KIRCHLICHE KUNST SAN MARTINO A GANGALANDI - Lastra a Signa
MUSEUM FÜR KIRCHLICHE KUNST VON SAN DONNINO - Campi Bisenzio
MUSEO DEGLI INNOCENTI - Firenze
PALAZZO MEDICI RICCARDI – Firenze

- ANGEBOTE UND PAKETE FOR HOTEL TOSKANA MEER -

Precedente Successiva
Download the .PDF brochure of our hotel
Comune di BibbonaBenvenuti in ToscanaBandiera Blu LegambienteEMAS4 Vele LegaambienteClub ItaliaPure Power energie rinnovabilipetit futéNotte Blu Costa degli Etruschi Free Wi-Fi Spot albergo marina di bibbonaSky TVISO14001 albergo marina di bibbona
Your RSS urlaub toskana meerBloglines hotel toskana meriGoogle urlaub toskana meerNetvibes hotel marina di bibbonaNewsgator hotel marina di bibbonaTechnorati Zimmer in der ToskanamyYahoo Zimmer in der Toskana

Hotel Marinetta
Via dei Cavalleggeri Nord 3,
57020 Marina di Bibbona (Livorno), Italien

GPS COORDINATES
Latitude: 43.24659
Longitude: 10.53009

KONTAKT:
Tel.: +39.0586 600598
Fax: +39.0586.600186
E-mail: info@hotelmarinetta.it
FIRMENNAME:
EFFE HOTELS SRL
Via dei Cavalleggeri Nord 3,
57020 Marina di Bibbona (Livorno) , Italien
Mehrwertsteuernummer
01613250495
Web 2.0 by Web By Uplink Italia Promozione ProjectItalia Promozione Booking engine by BOOK-UP v. 1.0BOOK-UP


E-Mail erfolgreich versendet